Reykjavik - 2.Tag

Montag, 10. Juli 2017


Da das Schiff über Nacht am Pier in Reykjavik fest gemacht hatte, ging es heute morgen erst einmal alleine in die Stadt. Ziel war das Hardrock Cafe im Zentrum der Stadt. Vom Hafen führt eine 5km lange Promenade direkt am Wasser entlang zur Harpa. Der Weg ist mit vier Dose „geschmückt“, sodaß sich ein Spaziergang bei herrlichem Wetter anbot. Während die Tradis Lauganes & Petzi&Auz@Iceland kleine Dosen in oder zwischen den Steinen sind, überraschte mich In a crevice among some large rocks ... doch sehr durch seine Größe und dem pfiffigen Versteck. Dieser Cache ist eine Hommage an den ersten Cache in Island der am 02.03.2001 exakt an dieser Stelle versteckt wurde.

Irgendwie hatte ich aufgrund der vielen Busmuggels auf dem Hinweg doch glatt Sólfar übersehen.
Dadurch hatte ich aber auf dem Rückweg noch etwas Beschäftigung, was bei dem herrlichen Wetter nicht schlecht war.

Nachmittags wurde das Cachen durch Walwatching ersetzt. Allerdings war dies nicht richtig befriedigend. Die Wale wollten sich uns leider nicht richtig zeigen.

Um 19.00 Uhr verließ unser Schiff  Island Richtung Färöer.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen