Mit dem Wasserflugzeug nach Vancouver Island

Sonntag, 20. Juli 2014

2 Kommentare
Diesmal führte die Reise nach Vancouver, wo traumhaftes Wetter herrschte. Schon der Anflug über die Berge war ein echtes Highlight.
Doch noch nie war ich in einem Wasserflugzeug mitgeflogen und diesen Umstand galt es hier zu ändern, schließlich starteten diese quasi direkt vor dem Hotel. So bestieg ich zusammen mit drei Kollegen am nächsten Morgen eine Turbine Otter, wo wir uns zunächst ein Sicherheitsvideo auf einem iPad anschauen mussten. Dann ging es auch schon los. Ein herrlicher Flug! Nur selten flogen wir in mehr als 500 Fuß über dem Wasser.
Nach knapp 40 Minuten landeten wir direkt im Hafen von Victoria auf Vancouver Island. Da gerade der Nationalfeiertag war, war in der Stadt sehr viel los. Erst einmal galt es, etwas zum Frühstücken zu finden, ehe wir uns den Rest anschauten. Zwei Virtual Caches lagen praktischerweise auf dem Weg.
Nach ein paar Stunden mussten wir uns dann auch schon wieder auf den Rückweg machen und ein weiterer Flug löste große Vorfreude aus.
Am nächsten Tag war noch Zeit für einen Spaziergang zum Stanley Park, um ein paar Caches zu suchen. Besonders den schön gemachten Tradi am Canada Place möchte ich hier hervorheben.
Viel zu schnell verging die Zeit. Aber: ich komme wieder!